WAR AND DECADENCE IN THE AUSTRIAN LITERATURE: TROTTA FAMILY AS A SYMBOL OF DANUBE MONARCHY CHANGE
KRIEG UND VERFALL IN DER ÖSTERREICHISCHEN LITERATUR: FAMILIE TROTTA ALS SINNBILD DES WANDELS DER DONAUMONARCHIE

Author : Halit ÜRÜNDÜ
Number of pages : 147-156

Summary

Joseph Roth is one of the most important Austrian authors of the 20th century. In his novel Radetzkymarsch, he describes the Danube monarchy and its collapse, representing the basic building blocks as a sign of collapse. The purpose of this study is to examine the symbols of the decadence of the empire in the novel. Here, the symbols of the Trotta family known as one of the most important constants of the Danube monarchy have been compared and the author's artistic work on this subject has been discussed. The Trotta family is known not only as a symbol of decadence, but also as a personal reflection of the collapse of the former Austrian monarchy. In this context, the subject of the study has been examined and discussed in four perspectives. In the first chapter, the Trotta family, Joseph Roth and the Danube monarchy are illuminated in details. The theme of the second part is about the decadence of the imperial and royal army, which is called k.u.k. monarchy. The status of the army is also discussed in this section. The third part of the study examines the fall of monarchy in the context of metropolitan and provincial. The last section explains how Joseph Roth depicts natural events and relates them to the collapse of the Austro-Hungarian Empire. The most important topics about the decadence are summarized in the last section. Zusammenfassung Joseph Roth gilt als einer der bedeutendsten österreichischen Autoren des 20. Jahrhunderts. In seinem Roman Radetzkymarsch schildert er die Donaumonarchie und ihren Zusammenbruch, indem er ihre Grundbausteine im Zeichen der Dekadenz repräsentiert. Ziel der Studie ist es, die Symbole des Verfalls des Reiches im Roman aufzusuchen. Hierbei werden wichtige Konstante der Donaumonarchie mit der Familie Trotta verglichen und das künstlerische Schaffen des Autors zu diesem Thema diskutiert. Die Familie Trotta war nicht nur ein Vermittler des Niedergangs, sondern auch ein persönliches Spiegelbild des Zusammenbruchs der alten österreichischen Monarchie. Im ersten Teil konzentriert sich die Studie auf die Familie Trotta, auf den Autor Joseph Roth und auf die letzte Phase der Donaumonarchie. Der Verfall in der kaiserlichen und königlichen Armee wird im ersten Kapitel unter dem Namen Die k.u.k Armee behandelt. Im zweiten Teil der Arbeit wird der Niedergang der Monarchie im Kontext der Metropole-Provinz untersucht. Im letzten Teil geht es darum, wie Joseph Roth in seiner literarischen Arbeit die Naturereignisse in seinem Roman und den Zusammenbruch des österreichisch-ungarischen Reiches beschreibt.

Keywords

Joseph Roth, Radetzky March, Austrian Literature, World War I, Danube Monarchy

Read:413

Download: 138